#Anmelden Registrieren
Achtung: Wegen mangelnder Nutzung und Zeitmangels zur Fortführung wird das Vantage-Forum am 31.03.2018 abgeschaltet und gelöscht. Bitte speichert alle Daten und Dateien, die nicht verloren gehen sollen.
Startprobleme, Ewiger Boot-Loop


28.03.2010 12:58 #1
arsie_de Neuling *
Status: Offline Beiträge:3 Themen:2 Registriert seit:28.03.2010
Hallo,
ich komme auf der Topfield-Gemeinde und habe mich aufgrund von Testberichten und Forenbeiträgen gegen den Topfield TF-7750 und für den Vantage 8000s entschieden. Inbetriebnahme zuerst ohne Festplatte. Die Bedienung des VT ist nicht ganz intuitiv, was sicher aber auch daran liegt, dass ich noch die "Topfield-Denke" habe.

Tags darauf habe ich die Festplatte montiert, die ich bei amazon gleich mitbestellt habe (Seagate Pipeline HD 5900.2 500GB SATAII). Die Inbetriebnahme fuktionierte. Nach der Aktivierung von Timeshift konnte der Spass losgehen.

Tags darauf wollte ich den VT wieder einschalten, ging aber nicht. Des Gerät bootet (booting), zeigt das VT-Logo am Fernsehen (welcome), zeigt ganz kurz das OSD mit "Das Erste" und verabschiedet sich wieder. Danach wieder booting usw. Ein wiger Loop, bis ich nach einer halben Stunde den einzigen Ausweg mit Abschalten über den Netzteilschalter an der Rückwand genommen habe. Ich komme noch nicht einmal mehr ins Menü um einen FW Update zu machen. Auch sehe ich nicht ein, das Problem per anschliessen an den PC etc. zu lösen.

Auffallend war, dass den VT zwar ein Lüfter beigelegt ist, dessen Einbau aber nirgendwo beschrieben ist. Klar, ist logisch wo der hin muss und auch die Schrauben liegen bei. Aber wann muss ich den einbauen? Erst mit der Festplatte oder immer?

Ich werde das Teil zurückschicken (Frust) und bin gespannt, wie amazon reagiert. Schliesslich muss man das Gerät für den Festplatteneinbau aufschrauben, was den Garantieansprüchen sonst nicht so förderlich ist.

Der Vantage Ausflug hat mich ernüchtert und mich der Topfield-Gemeinde wieder näher gebracht. Ich bin jetzt aber echt unsicher, mit welchem Gerät ich besser bedient bin.

arsie_de

28.03.2010 13:16 #2
Markus Administrator *******
Status: Offline Beiträge:1.340 Themen:100 Registriert seit:31.01.2010
Äh, bevor ich jetzt hier groß anfange auf Fehlersuche zu gehen: Da du den Receiver zurückgeschickt hast, kannst du mit ein paar Hilfeversuchen wahrscheinlich nichts mehr anfangen, oder? (Keine Rhetorische Frage)

28.03.2010 14:15 #3
anovi Moderator ******
Status: Offline Beiträge:1.369 Themen:71 Registriert seit:12.02.2010
(28.03.2010 12:58)arsie_de schrieb:  Auffallend war, dass den VT zwar ein Lüfter beigelegt ist, dessen Einbau aber nirgendwo beschrieben ist.

Das findet man z.B. in der Neuen Bedienungsanleitung, S.86/87.

Wahrscheinlich hattest Du die neue Festplatte auch nicht Low Level formatiert. Das scheint aber bei Vantage ziemlich wichtig. Sleepy

Gruß, anovi.
HD8000C ● FW: 2.52 ● HDD: 1TB Pipeline intern - 750GB Toshiba extern ● Kabel: GGA
VT-94T-HD ● FW: 1.26N ● HDD: - (Stick) ● TV: Panasonic TX-L39EW6
+ Meine bisherige Browser Startseite: vantage-forum.de + Danke an Markus und an alle Forum Nutzer! + letzte Tipps für Mitglieder +

16.04.2010 20:01 #4
arsie_de Neuling *
Status: Offline Beiträge:3 Themen:2 Registriert seit:28.03.2010
Ich habe das Gerät eingeschickt und ein neues erhalten. Parallel dann auch noch den TF7750 getestet. Der Topfield machte so einen Lärm, dass die Wahl dann doch wieder auf den Vantage fiel. Der läuft jetzt solala. Auch mit der HD des ersten.

Habe ein zweites topic eröffnet zum Anschluss an den PC.

Trotzdem danke für Eure Hilfe.

16.04.2010 22:19 #5
Albert30 Unregistered
 
Festplatte erst mal abziehen!
Low Level Formatieren ist bei den meisten Festplatten nicht mehr möglich.
Gparted tuts auch.
Bei falscher Formatierung fragmentiert sich bestimmt die Festplatte atemberaubend, und bringt jeden angeschloßenen PC zum stehen.






Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste