#Anmelden Registrieren
Anzeige:

Haenlein-Software

Feedback zu Linux


01.11.2010 20:06 #21
rolfdegen Profi ***
Status: Offline Beiträge:386 Themen:9 Registriert seit:15.08.2010
Im Vergleich zu RTOS besitzt Linux zusätzliche Funktionen:

* HbbTV
* Web-Dienste z.B. Wikipedia und Mediathek (wenns demnächst funktioniert)
* Unterstützt das lesen von Datenträgern mit FAT32 und NTFS-Format
* WLAN nur mit Vantage-Stick

Gruß Rolf

LCD-TV Philips 42PFL7423, Hatte einen Vantage VT-1S, jetzt einen VU+ Ultimo, 1.5m langes HDMI-Kabel von Vantage
Externe USB-Festplatte WD 2.5" myPassport essential 500GB


01.11.2010 20:12 #22
PEGA Mitglied **
Status: Offline Beiträge:123 Themen:11 Registriert seit:10.03.2010
(01.11.2010 20:06)rolfdegen schrieb:  Im Vergleich zu RTOS besitzt Linux zusätzliche Funktionen:

*
*
* Unterstützt das NTFS-Format auf Datenträgern
*
Gruß Rolf

Ich hatte die interne Festplatte mit NTFS formatiert.
Beim ersten Versuch, auf diese aufzunehmen, erschien die Meldung, daß Aufnahmen auf NTFS-Format nicht möglich sind.
Danach habe ich wieder auf FAT32 formatiert und Aufnahmen waren wieder möglich.

Gruß

PEGA

ehemals: Vantage VT-1, 01.08M-O/Linux Version 02.03ML-O, Hitachi Travelstar 500 GB

01.11.2010 20:15 #23
rolfdegen Profi ***
Status: Offline Beiträge:386 Themen:9 Registriert seit:15.08.2010
In der letzten Linux-Beta funktionierte nur das lesen von Datenträgern im NTFS-Format. Aufnehmen ging nur auf FAT32-Datenträgern. In der aktuellen Linux-Version hab ich noch keine Zeit gefunden um das zu testen.

Gruß Rolf

LCD-TV Philips 42PFL7423, Hatte einen Vantage VT-1S, jetzt einen VU+ Ultimo, 1.5m langes HDMI-Kabel von Vantage
Externe USB-Festplatte WD 2.5" myPassport essential 500GB


01.11.2010 20:19 #24
PEGA Mitglied **
Status: Offline Beiträge:123 Themen:11 Registriert seit:10.03.2010
(01.11.2010 20:15)rolfdegen schrieb:  In der letzten Linux-Beta funktionierte nur das lesen von Datenträgern im NTFS-Format. Aufnehmen ging nur auf FAT32-Datenträgern. In der aktuellen Linux-Version hab ich noch keine Zeit gefunden um das zu testen.

Gruß Rolf

Unter:
Unterstützt das NTFS-Format auf Datenträgern
verstehe ich aber nicht nur das Lesen von Datenträgern!
Denn das nützt mir nichts bei einer internen Festplatte!

ehemals: Vantage VT-1, 01.08M-O/Linux Version 02.03ML-O, Hitachi Travelstar 500 GB

01.11.2010 21:28 #25
eisbaer fka GAST **
Status: Offline Beiträge:100 Themen:6 Registriert seit:07.07.2010
(01.11.2010 20:19)PEGA schrieb:  
(01.11.2010 20:15)rolfdegen schrieb:  In der letzten Linux-Beta funktionierte nur das lesen von Datenträgern im NTFS-Format. Aufnehmen ging nur auf FAT32-Datenträgern. In der aktuellen Linux-Version hab ich noch keine Zeit gefunden um das zu testen.

Gruß Rolf

Unter:
Unterstützt das NTFS-Format auf Datenträgern
verstehe ich aber nicht nur das Lesen von Datenträgern!
Denn das nützt mir nichts bei einer internen Festplatte!

Wenn man das hier so liest, wird dieser Beta-Tester-Test immer mehr zur Lachnummer??

02.11.2010 10:35 #26
satbaer Neuling *
Status: Offline Beiträge:37 Themen:2 Registriert seit:06.06.2010
Ist ja reichlich komisch von Vantage: Da lässt man eine Firmware auf die Menschheit los ohne eine nähere Beschreibung und die Kunden müssen Stück für Stück herausfinden, was funktioniert, was nicht funktioniert, was neu ist, was nur mit zusaätzlicher Vantage Hardware geht (WLAN) usw.

Dies hat noch nicht einmal mehr etwas mit dem Ausbügeln von Bugs im Rahmen des inzwischen üblichen "Kunde ist Beta Tester" zu tun, sondern ist schlicht unverschämt. Entsprechend ändern sich verständlicherweise die Kundenreaktionen hier im Forum langsam von neugierig über verständnisvoll zu leicht genervt bis inzwischen zunehemend sauer. Da darf sich Vantage gewaltig anstrengen, ansonsten wars das und die Kunden sind weg.

Ich für meinen Teil werde mit dem (mittelmäßigen) RTOS eine Zeit leben um meine Investition zu rechtfertigen und dann zu einem anderen Fabrikat wechseln - außer es tut sich kurzfristig noch gewaltig was, woran ich aber nicht mehr glaube.

02.11.2010 20:56 #27
opossum Bananenbieger **
Status: Offline Beiträge:143 Themen:17 Registriert seit:11.04.2010
Hallo und sorry für den langen Text,

ich habe nun ebenfalls Linux auf der Box. Wenn ich nicht wüßte, dass ich die 44MB in die Box gepumpt habe, dann könnte man glauben, der Splashscreen ist jetzt mit einem TuxBildchen versehen und das Bild war 43MB groß. HbbTV, ja bei einer 1000er Leitung voll die Vielfalt. Aber ich laste nicht Vantage meine lahme Internetleitung an, dass sind die Jungs mit den pinkfarbenen Mützchen, die das nicht gebacken bekommen. Das HbbTv ist unter OS21 nicht lauffähig zu machen gewesen? Warum um alles in der Welt ist kein EXt3 oder ein anderes gängiges Linuxformat für die interne Platte machbar? Ein kleines Popup für den Nutzer, Hinweis auf die verlorenen Daten, wenn formatiert wird, dann mit Ext3 oder ReiserFS formatiert und schon gehören Fragmente der Vergangenheit an. Natürlich mit der Konsequenz, dass die Platte unter OS21 nicht mehr lesbar ist. Aber da ja beide Systeme bestimmte Komponenten gemeinsam nutzen, ich denke EPG z.B., geht das natürlich nicht. Damit ist dann auch die Tür für ein offenes Linux zu. Aber nein, die HDCP-Lizenz und die ach so wichtigen HD+ Komponenten sind ja noch da. Zumindest die HD+Komponenten könnte dann ja ein guter Programmierer aushebeln. Wer hat uns als User eigentlich gefragt, ob wir HD+ in der Kiste haben möchten? Ich für meinen Teil brauche kostenpflichtige Werbeeinblendungen genau so dringend wie eine Wasserstandmeldung.

Wie sehe ich meine bisherigen Erlebnisse mit dem VT-1:
Es mußte ein neuer Reciver her, genannt VT-1. Schnell Werbetrommel gerührt, Linux mit erwähnt, Zeitungen hellhörig gemacht. Die Kunden standen zunehmend sabbernd mit Ihre Geldbörsen sprungbereit. Ja, nun wurde ein Betriebssystem gebraucht, der Rubel sollte ja rollen. Also die Soft der 8000er HD-Serie hergenommen und anpassen lassen auf die neue Hardware. Dann schnell auf den Markt, ja so schnell auch wieder nicht, OLED-Displays waren ja nicht lieferbar. Aber Bugs wurden in der Wartezeit auf die OLEDs auch nicht gefixt, jedenfalls nicht alle. Dann fing der Rubel an zu rollen und bei den sabbernden Kunden kam die Ernüchterung. Nun wurden diese mehr und mehr unzufriedenen Kunden mit Linux bei der Stange gehalten. Jeder weiss, Linux, da ist vielleicht Enigma nicht weit, da geht was. Linux kam, wenn auch mit Verspätung. Nun wieder die große Ernüchterung, Linux bleibt geschlossen (warum eigentlich), nix Enigma, weiterhin auf den Support angewiesen. Nicht mal Userexits, um zumindest an der ein- oder anderen Stelle eignen, ungefährlichen und legalen Code einzupflegen. HbbTv, HD+, längere Bootzeit, ab und an ein Loading ..., ach ja und ein Tux auf dem Splashscreen. Habe ich etwas vergessen? Warum eigentlich muss ich mir das als Kunde gefallen lassen? Meine Mails an den Support betreff OS21 sind bis heute unbeantwortet geblieben. Vantage, jetzt sind keine Bonbons mehr da für Kundenjagd, jetzt zählt schlichtweg nur noch Leistung und Schnelligkeit im Bugfixing oder die Zeit richtet es bzw. der Kunde. Vielleicht gehört auch noch der ein- oder andere Kundenwunsch realisiert. Ich sage es immer wieder, Topfield hat das mit seinem HDPVR 7700 vorgemacht.
Warum brauche ich jetzt noch OS21? Das könnte doch raus aus dem Flash. Damit spart man Resourcen bei der Softwarepflege. Zwei Betriebssysteme laufend zu halten, ein teures Vergnügen, das man sich da leistet. Aber ja, OS21 war ja da, um die Kiste schnell auf dem Markt werfen zu können. Aber das wird bestimmt irgendwann "weggefixt" ???
Zu guter Letzt noch ein Hinweis: Ich beabsichtige nicht, mit meinem Artikel irgend jemadem zu schaden bzw. zu beleidigen. Wenn das so aufgefasst wird, dann habe ich mich falsch ausgedrückt, dann bitte ich vielmals um Entschuldigung. Das ist meine ganz persönliche Meinung, geschrieben als Feedback zu Linux. Um auch noch Zweifel auszuräumen, ich bin ein zahlender Kunde des Münchener Senders, ich glaube, er hatte früher mal den Namen "Premiere".

Wenn ich noch einen Wunsch äußern darf:
HD+ auf dem VT-1 - das geht gar nicht. Bitte wieder ausbauen.

Viele Grüße
Egbert

|TV Samsung UE 46 C 7700|Dream Multimedia DM 8000 HDPVR|HDD Samsung HD102UJ 1 TB|Kenwood VRS-N8100|Subwoofer Kenwood SW700|Samsung BluRay-Player BD-C6800|Ton via Toslink auf VRS-N8100|DVI auf HDMI mit 1080i|Logitech Harmony 900|Kathrein 90 cm CAS 90|2 x Kathrein LNB UAS 584|Spaun SMS 9962 NF|

02.11.2010 21:26 #28
kommissarklaus Mitglied **
Status: Offline Beiträge:204 Themen:22 Registriert seit:11.03.2010
Hallo Egbert,
ich gebe dir zu 95% recht.
Ich bitte aber Vantage darum, erst den OS21 aufzugeben, wenn Linux annähernd so funktioniert wie die derzeitige Soft 1.08.

Das Thema HD+ wird ja in allen Foren diskutiert.
Jeder darf ja "Gott sei Dank" sein Fernsehverhalten selbst bestimmen. Ob jemand Werbung bei dem ehemaligen Premiere oder bei den Privaten schaut. Jedem das seine, und was ihm das wert ist.
Also HD+, ja, aber bitte ohne Einschränkungen. (Soweit die Rechtslage das erlaubt). Und wenn es die Software der Cam´s regeln muss.

Gruß Klaus

Und noch was, warum erwähnt Vantage nicht alle Änderungen im Releasenote. Müssen wir die Änderungen alle suchen und darüber berichten. Ist denn schon Ostern.

NIE WIEDER VANTAGE, Clarke Tech ET 9000, Samsung UE46C6990

04.11.2010 11:54 #29
AndyK Neuling *
Status: Offline Beiträge:6 Themen:1 Registriert seit:10.09.2010
(30.10.2010 14:03)andi schrieb:  Ich kann Linux nur über Scart sehen.
Wenn ich es über HDMI versuche habe ich mehr Bildaussetzer als Bild.
Beim booten sehe ich noch das Logo und wenn das TV-Bild erscheint
ist das nach ca. 2-3 sec. für 30 sec. wieder weg. So hat das Ganze natürlich keinen Sinn

Ich habe genau dasselbe Phänomen wie andi. Bei mir wird das HDMI-Signal durch einen Yamaha-Receiver durchgeschleust.

Sind wir "alleine" mit diesem Problem? Weiss jemand, ob das bei Vantage schon gemeldet wurde?

Somit ist Linux für micht völlig unbrauchbar. Ich hatte zudem ohne Bild extrem mühe, das alte OS wieder zu aktivieren.

04.11.2010 13:16 #30
Vantage Support Offizieller Support *
Status: Offline Beiträge:49 Themen:2 Registriert seit:24.09.2010
(04.11.2010 11:54)AndyK schrieb:  
(30.10.2010 14:03)andi schrieb:  Ich kann Linux nur über Scart sehen.
Wenn ich es über HDMI versuche habe ich mehr Bildaussetzer als Bild.
Beim booten sehe ich noch das Logo und wenn das TV-Bild erscheint
ist das nach ca. 2-3 sec. für 30 sec. wieder weg. So hat das Ganze natürlich keinen Sinn

Ich habe genau dasselbe Phänomen wie andi. Bei mir wird das HDMI-Signal durch einen Yamaha-Receiver durchgeschleust.

Sind wir "alleine" mit diesem Problem? Weiss jemand, ob das bei Vantage schon gemeldet wurde?

Somit ist Linux für micht völlig unbrauchbar. Ich hatte zudem ohne Bild extrem mühe, das alte OS wieder zu aktivieren.

Hi

an diesem Problem arbeiten wir bereits

http://www.vantage-digital.com/files/erw..._linux.pdf
Punkt 4

Mit freundlichen Grüße

VANTAGE Support

Homepage

Skype Support zwischen 14-16 UHR MO-FR
VANTAGE-Support






Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema / Verfasser Antworten / Ansichten Letzter Beitrag
4 Antworten 1.934 Ansichten
Letzter Beitrag von realworld
24.05.2017 22:45
6 Antworten 5.106 Ansichten
Letzter Beitrag von valicat
02.11.2016 20:39
8 Antworten 5.300 Ansichten
Letzter Beitrag von Markus
14.09.2010 13:05
0 Antworten 13.241 Ansichten
Letzter Beitrag von
Vor weniger als 1 Minute

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste